Nachrichten

Neue Treppe am Bahnhof Marten

Sicherer Zugang zur Emschertalbahn

Die neue Treppe am Bahnhof Marten ermöglicht den sicheren Zugang von der Bushaltestelle zum Bahnsteig.

Die neue Treppe am Bahnhof Marten ermöglicht den sicheren Zugang von der Bushaltestelle zum Bahnsteig.

Der Zugang zum Bahnhof Marten wird durch eine neue Treppe sicherer. Auf Anregung des SPD-Ortsvereins Marten wurde die vorhandene Treppe aus finanziellen Mitteln der Bezirksvertretung Lütgendortmund erneuert. Die alte Treppe war marode und gerade bei Regen und Schnee eine Unfallgefahr. Nun wurde der Neubau der Treppe durchgeführt.

Der Bahnhof Marten an der Stadtbezirksgrenze zwischen Lütgendortmund und Huckarde war bislang ein Stiefkind. Niemand wusste so genau, zu welchem Stadtbezirk der Bahnhof gehört. Daher wurden Maßnahmen immer verschoben oder erst gar nicht geplant. Der SPD-Ortsverein Marten recherhierte: Die Straße und der Bürgersteig gehören zum Stadtbezirk Huckarde, der Bahnhof und die Böschung, an der sich die Treppe befindet, zum Stadtbezirk Lütgendortmund. Da es sich bei der Böschung nicht um ein Grundstück der Deutschen Bahn, sondern der Stadt Dortmund handelte, konnte die Bezirksvertretung aktiv werden. Daher setzten sich die Martener Genossen ein, dass für diese Maßnahme 4700 Euro zur Verfügung gestellt wurden. So gibt es nun eine sichere Verbindung zwischen Bahnsteig und Bushaltestelle.

Die neue Treppe am Bahnhof Marten ermöglicht den sicheren Zugang von der Bushaltestelle zum Bahnsteig.

Die neue Treppe am Bahnhof Marten ermöglicht den sicheren Zugang von der Bushaltestelle zum Bahnsteig.

Am Bahnhof Marten hält die Emschertalbahn, die die Dortmunder Innenstadt mit Huckarde, Kirchlinde/Marten, Lütgendortmund und Bövinghausen verbindet. Darüber hinaus fährt sie weiter über Castrop, Herne und Gelsenkirchen nach Dorsten. Erst vor wenigen Jahren wurde beschlossen, die Emschertalbahn zu erhalten und die Strecke in den nächsten Jahren auszubauen. Denn an vielen Stellen kann die Bahn nur mit Tempo 30 fahren und mancherorts ist die Strecke nur eingleisig, so dass ein dichterer Takt (aktuell stündlich) nicht möglich ist. Der SPD-Ortsverein Marten wird sich beim Verkehrsverbund Ruhr für den Erhalt der Bahnlinie und bei der Deutschen Bahn für die sichere und freundliche Gestaltung des Bahnhofs Marten einsetzen.