Nachrichten

SPD-Ortsverein Marten setzt sich für einen Fußgängerüberweg am Martener

Martener Straße zähmen

Martener Str. AbzweigAm Martener Abzweig ist es für Fußgänger gefährlich. Daher fordert der SPD-Ortsverein Marten einen Fußgängerüberweg an dieser Stelle, um Passanten eine sichere Überquerung der Martener Straße zu ermöglichen. Die Bezirksvertretung Lütgendortmund beschloss in ihrer letzten Sitzung diese Forderung. Nun ist die Stadtverwaltung gefordert, die Forderung in die Tat umzusetzen.

Der Martener SPD-Ortsvereinsvorsitzende Martin Schmitz: „Seitdem der Penny-Supermarkt von der Meile in die Barichstraße gezogen ist, haben sich die Fußgängerströme auf der Martener Straße verstärkt. Gerade im Bereich der Bushaltestelle überqueren viel mehr Menschen die Martener Straße als zuvor. Daher müssen wir an dieser Stelle die Martener Straße etwas zähmen.

Ob an dieser Stelle eine Querungshilfe, ein Zebrastreifen oder eine Fußgängerampel sinnvoll ist, muss die Verwaltung aus fachlicher Sicht selbst entscheiden. Wichtig ist für uns, dass hier eine sichere Querung möglich wird. Das kommt auch einem attraktiven Einzelhandelsstandort Marten zu Gute.“