Nachrichten

Bahn fällt 18 Robinien am Bahndamm

Gefällte Bäume schnellstmöglich nachpflanzen

Zur Berichterstattung der Ruhr-Nachrichten vom 19.08.2014 zum Thema „18 große Robinien gefällt“ in Marten nimmt Martin Schmitz, der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Marten wie folgt Stellung:

„Wenn von den Bäumen eine Gefahr für Fußgänger, Rad- und Autofahrer ausging, war es richtig von der Deutschen Bahn, die Bäume zu fällen. Allerdings ist es von der Deutschen Bahn auch nicht zu viel verlangt, die zuständigen Gremien vor Ort, demnach die Bezirksvertretung Lütgendortmund, im Vorhinein über die Maßnahmen zu informieren.

Wir fordern von der Deutschen Bahn, für die gefällten Bäume schnellstmöglich eine Ersatzpflanzung vor Ort vorzunehmen, schon allein, um die nun brach liegenden Hänge zu stabilisieren. Gerade bei stärkerem Regen fließt hier Wasser vom Bahndamm hinab. Ohne schützende Vegetation ist dieser sehr stark der Erosion ausgesetzt.“