Nachrichten

U44 fährt immer noch nicht

Seit dem heftigen Wintereinbruch vor einer Woche fährt die U44 immer noch nicht nach Marten. Die Linie endet in Dorstfeld am Betriebshof. In Marten verursacht das Ungeduld. Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Marten Martin Schmitz nimmt hierzu wie folgt Stellung:

„Wir haben vollstes Verständnis dafür, dass der harte Wintereinbruch zu einem Stillstand bei Bus und Bahn führte. Mittlerweile sind glücklicherweise in weiten Teilen Dortmunds wieder Busse und Bahnen im Einsatz – zwar deutlich reduziert und mit Verspätung, man kommt dort aber weg, ohne aufs Auto angewiesen zu sein. In Marten fährt die nicht nur für Marten, sondern den gesamten Stadtbezirk Lütgendortmund wichtige U44 aber weiterhin nicht.

U44 Haltestelle Walbertstr. Schulmuseum Schnee Marten Wintereinbruch Stadtbahn
Am ersten Tag des Wintereinbruchs fuhr die U44 Marten noch an. Ab Montag ging dann gar nichts mehr.

Seit Donnerstagnachmittag sind die Straßen auf denen die U44-Trasse zwischen Dorstfeld und Marten verläuft, geräumt. Leider hat es die DSW21 in den letzten über 72 Stunden nicht geschafft, die noch wenigen vereiste Schienenabschnitte vom Eis zu befreien und die Weichen, sofern sie nicht eh beheizt sind, aufzutauen und zu trocknen. Leider hat man seit Donnerstag auch keinen einzigen Arbeiter auf der Strecke gesehen. Das ist unbefriedigend.

Wir hoffen, dass die Strategie der DSW21 bei zukünftigen Wintereinbrüchen nicht zur Gewohnheit wird. Ich jedenfalls glaube mittlerweile, dass die Strecke erst wieder befahren wird, w