Nachrichten

Bezirksvertretung Lütgendortmund tagte

Neue Turnhalle für die Schule an der Froschlake

Die Tagesordnung der Bezirksvertretung Lütgendortmund war nur kurz, dennoch waren zwei Themen, die Marten interessieren. Die Stadt Dortmund legte der Bezirksvertretung Lütgendortmund den aktuellen Sachstandsbericht zum Sporthallenprogramm vor. Neben der Ertüchtigung der Heinrich-Böll-Gesamtschule ist auch der Neubau der Turnhalle der Schule an der Froschlake vorgesehen. Das wird nicht nur die Schüler*innen freuen, sondern auch die viele Sportfreund*innen der Vereine, die in der jetzigen Halle trainieren und spielen. Der Neubau soll neben der jetzigen Halle bis 2020/21 erfolgen, so dass der Betrieb während des Baus in der alten Halle gewährleistet ist. Der Neubau wird aus dem Landesprogramm Gute Schule 2020 finanziert und nach dem Niedrigstenergiestandard gebaut, so dass die Energiekosten der neuen Halle sehr niedrig sein werden.

Ein zweites Martener Thema war ein Antrag der SPD-Fraktion, der auf Initiative unseres Ortsvereins zu Stande kam. An der Ostseite der S-Bahnhaltestelle Germania befindet sich ein kleiner Fußgängertunnel, der nicht nur den Zugang zu beiden Bahnsteigen herstellt, sondern auch die Steinhammerstraße, die Germania-Siedlung und den Fußweg entlang des Schmechtingsbachs verbindet. Die Beleuchtung funktioniert leider nicht mehr. Dadurch entsteht an dieser Stelle in der Dunkelheit, verbunden mit den Vandalismusschäden und der in die Jahre gekommenen Wandverkleidung ein Angstraum. Die Verwaltung wurde daher jetzt von der Bezirksvertretung beauftragt, sich mit der Deutschen Bahn und dem VRR für eine sichere, ansehnliche und Vandalismus reduzierende Neugestaltung des Fußgängertunnels mit einer funktionierenden Beleuchtung einzusetzen.